Inobhutnahme


Die Inobhutnahme befindet sich im ländlichen Misselwarden, ca. 5 km von Dorum und ca. 30 km von  Bremerhaven entfernt. Die ruhige Lage stellt für die bei uns unterkommenden Jugendlichen eine gute Möglichkeit dar, sich nach einer meist turbulenten Zeit auszuruhen und neu zu orientieren.

Die Inobhutnahmestelle bietet Platz für bis zu 12 Jugendliche, 6 Mädchen und 6 Jungs, die in getrennten Teilen des Gebäudes untergebracht sind. Die Zimmer haben eine Größe von ca. 15 m² und werden in der Regel als Einzelzimmer belegt. Sie sind mit Bett(en), Schränken, Kommoden und SItzgelegenheiten sowie einem Waschbecken ausgestattet. Den Jugendlichen steht ein großer Wohn- und Freizeitbereich von   60 m² sowie ein separater Fernsehraum zur Verfügung. Im Freizeitraum haben sie die Möglichkeit, Kicker zu spielen, Musik zu hören, sich in der gemütlichen Sitzecke zu entspannen und mit anderen Jugendlichen in Kontakt zu kommen. Die Einrichtung verfügt über eine Mediathek und Gesellschaftsspiele- Sammlung. Der große Außenbereich lädt zu einer Runde Tischtennis oder einer Partie Fußball ein, auch wird hier bei gutem Wetter gern mit den Jugendlichen gegrillt.

Die Mahlzeiten werden nach Möglichkeit gemeinsam eingenommen, sofern das mit den Schul- oder Praktikumszeiten der Jugendlichen zu vereinbaren ist. Uns steht eine Hauswirtschaftskraft zur Verfügung, die gesunde und leckere Mahlzeiten zubereitet.

Insgesamt sind 12 Mitarbeiter, einschließlich Hauswirtschaftskraft und Nachtwachen, in der Inobhutnahme beschäftigt. Der Kern besteht aus 6 pädagogischen Fachkräften in Vollzeit, so dass die Jugendlichen rund um die Uhr von 2-3 Mitarbeitern betreut werden. Durch den Einsatz von Nachtwachen sind die pädagogischen Fachkräfte auch nachts nicht allein und können auf besondere Vorfälle reagieren, abgängige Jugendliche suchen oder abholen usw.

Der Aufenthalt in der Inobhutnahme ist zeitlich befristet, stellt jedoch eine sehr intensive Zeit der Umstrukturierung und Neuorientierung dar, in der die Jugendlichen viel Halt und Unterstützung benötigen. Unsere Haltung den jungen Menschen gegenüber zeichnet sich durch Verständnis für ihre schwierige Lage aus, wir begegnen ihnen mit Wertschätzung und bieten ein offenes Ohr, wenn sie sich mitteilen wollen. Wir sorgen mit unserem Freizeitangebot für ausreichend Abwechslung und Beschäftigung. Unser Team bringt zahlreiche Fertigkeiten und Talente im handwerklichen, musischen, artistischen und sportlichen Bereich mit, von denen die Jugendlichen profitieren.

Wir legen auch viel Wert auf eine Tagesstruktur, die vor allem durch Schul- oder Praktikumsbesuch sowie regelmäßige gemeinsame Mahlzeiten entsteht.

Jeder Jugendliche erhält bei seinem Einzug den Tagesablauf und die Gruppenregeln, auf deren Einhaltung wir sehr achten, da gerade bei mehreren Jugendlichen, die in einer instabilen Lebensphase aufeinander treffen, konsequentes, transparentes und Grenzen setzendes Handeln seitens der Betreuer Halt gebend für die Jugendlichen ist.

Wir arbeiten sehr eng mit den zuständigen Sozialarbeitern, den Familien der Jugendlichen, den Schulen und anderen Institutionen zusammen, die über aktuelle Entwicklungen informiert werden. Nur durch die gemeinsame Arbeit lässt sich für die jungen Menschen eine gute und dauerhafte Lebensperspektive erarbeiten.